Tracing Spaces

Michael Hieslmair & Michael Zinganel (»Tracing Spaces«) arbeiten als Künstler, Kuratoren, Kulturhistoriker und Architekturtheoretiker zu Stadtforschung und (transnationalen) Mobilitätsformen. Seit 2015 betreiben sie einen Projektraum am Nordwestbahnhof.

Foto: Zagreb je NAŠ
Film-Kunst-Musik Mi, 6 OKT 2021
19:00–22:00
Foto: Zagreb je NAŠ
Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Eröffnung urbanize! 2021 - Strategien des Wandels

2020 mussten wir coronabedingt auf eine Festivalzentrale verzichten. Dieses Jahr freuen wir uns sehr, wieder über Raum zu verfügen, der während des Festivals nicht nur als Veranstaltungsort, sondern auch als sozialer Treffpunkt fungiert. Gleich nebenan befindet sich das Museum Nordwestbahnhof von Michael Hieslmair und Michael Zinganel, das während der Eröffnung besichtigt werden kann. Höhepunkt des Auftakts ist der Vortrag von Danijela Dolenec, die als Wissenschaftlerin, Stadtaktivistin und Kandidatin der munizipalistischen Plattform Možemo! dieses Jahr zur Vizebürgermeisterin von Zagreb gewählt worden ist. Für Speis & Trank während des gesamten Festivals sorgt der Sazón-Foodtruck.


Foto: Tracing Spaces
Film-Kunst-Musik Do, 7 OKT 2021
15:00–19:00
Foto: Tracing Spaces
Museum Nordwestbahnhof
Nordwestbahnstraße 16a, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Perceptual Grounds / Fischgeschichten

Bevor das Areal des Nordwestbahnhofs einem Stadtentwicklungsgebiet weichen muss, versucht das Museum vor Ort die wechselvolle(n) Geschichte(n) dieses letzten innenstadtnahen Güterumschlagplatzes zu dokumentieren: In der Rauminstallation »Perceptual Grounds« von Joanna Pianka und Veronika Suschnig ebenso wie in den »Fischgeschichten« von Tracing Spaces wird ein urbaner Arbeits- und Lebensraum in Erinnerung gerufen, der bald der Vergangenheit angehören wird.


Foto: Wolfgang Thaler
Workshop Fr, 8 OKT 2021
15:00–17:00
Foto: Wolfgang Thaler
Treffpunkt: Ecke Nordwestbahnstraße / Taborstraße
Nordwestbahnstraße / Taborstraße, 1020 Wien
Straßenbahnlinie 2, 5 Am Tabor

Excavations of Lost Memories

Michael Hieslmair und Michael Zinganel führen zu ihren künstlerischen Interventionen am Areal, die verdrängte Ereignisse aus der Geschichte des diesjährigen Festivalgeländes am Nordwestbahnhof freilegen: von den Fischpopulationen, die in den 1860er Jahren der Aufschüttung der Donauarme zum Opfer fielen, über die NS-Propagandaausstellung 1938, bis zum sukzessiven Abbruch des Logistikhubs, um Platz für die geplante Stadtentwicklung zu schaffen.
Michael Hieslmair und Michael Zinganel (Tracing Spaces) für Open Arts – Partizipative Praktiken zwischen Kunst, Wissenschaft und Forschung, eine Weiterbildungsreihe der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und der Akademie der bildenden Künste Wien.


Foto: Tracing Spaces
Film-Kunst-Musik Fr, 8 OKT 2021
15:00–19:00
Foto: Tracing Spaces
Museum Nordwestbahnhof
Nordwestbahnstraße 16a, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Perceptual Grounds / Fischgeschichten

Bevor das Areal des Nordwestbahnhofs einem Stadtentwicklungsgebiet weichen muss, versucht das Museum vor Ort die wechselvolle(n) Geschichte(n) dieses letzten innenstadtnahen Güterumschlagplatzes zu dokumentieren: In der Rauminstallation »Perceptual Grounds« von Joanna Pianka und Veronika Suschnig ebenso wie in den »Fischgeschichten« von Tracing Spaces wird ein urbaner Arbeits- und Lebensraum in Erinnerung gerufen, der bald der Vergangenheit angehören wird.


Foto: Tracing Spaces
Film-Kunst-Musik Sa, 9 OKT 2021
15:00–19:00
Foto: Tracing Spaces
Museum Nordwestbahnhof
Nordwestbahnstraße 16a, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Perceptual Grounds / Fischgeschichten

Bevor das Areal des Nordwestbahnhofs einem Stadtentwicklungsgebiet weichen muss, versucht das Museum vor Ort die wechselvolle(n) Geschichte(n) dieses letzten innenstadtnahen Güterumschlagplatzes zu dokumentieren: In der Rauminstallation »Perceptual Grounds« von Joanna Pianka und Veronika Suschnig ebenso wie in den »Fischgeschichten« von Tracing Spaces wird ein urbaner Arbeits- und Lebensraum in Erinnerung gerufen, der bald der Vergangenheit angehören wird.


Foto: Tracing Spaces
Film-Kunst-Musik So, 10 OKT 2021
19:00–21:00
Foto: Tracing Spaces
Museum Nordwestbahnhof
Nordwestbahnstraße 16a, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Perceptual Grounds / Fischgeschichten

Bevor das Areal des Nordwestbahnhofs einem Stadtentwicklungsgebiet weichen muss, versucht das Museum vor Ort die wechselvolle(n) Geschichte(n) dieses letzten innenstadtnahen Güterumschlagplatzes zu dokumentieren: In der Rauminstallation »Perceptual Grounds« von Joanna Pianka und Veronika Suschnig ebenso wie in den »Fischgeschichten« von Tracing Spaces wird ein urbaner Arbeits- und Lebensraum in Erinnerung gerufen, der bald der Vergangenheit angehören wird.