Foto: BLA. - Büro für lustige Angelegenheiten
Sa, 9 OKT 2021
18:00–19:30

Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Akteur*innen politischer Initiativen über ihre Strategien

Diskussionsrunde

In vielen Städten sind rund ein Drittel der Wohnbevölkerung nicht wahlberechtigt, viele andere haben jegliches Vertrauen verloren, dass ihre Anliegen politisches Gehör finden. Manche resignieren, ziehen sich entweder komplett zurück oder werden zu Protestwähler*innen, andere gründen selber Initiativen oder beteiligen sich daran. Wie kommt es zu so einem Engagement, was braucht es dafür? Was steckt hinter der Entscheidung, eine Initiative, eine Kampagne, eine Partei zu gründen? Wer macht dabei mit? Warum wird welche Organisationsform gewählt? Welche Herausforderungen stellen sich? Wie können Menschen motiviert werden, selbst aktiv zu werden?