Foto: LaTour
So, 10 OKT 2021
15:00–17:30

Treffpunkt: Am Hof 2
Treffpunkt: Am Hof 2, 1010 Wien
U3 Herrengasse

Rebellisches Wien

Revolutionen, Aufstände, Revolten und deren Einfluss auf die Stadtplanung

»Städte und Aufstände« betitelt der marxistische Historiker Eric Hobsbawn sein 1969 veröffentlichtes Essay, in dem er den Zusammenhang zwischen Revolten und Stadtplanung illustriert. Wichtiges Beispiel für Hobsbawn ist Wien, die Stadt seiner Kindheit. Der Rundgang mit Rainer Hackauf startet im Zentrum »Am Hof« und geht den Spuren nach, die die Aufstände von 1848 bis 1919 im Stadtbild hinterlassen haben. Die Führung beleuchtet anhand ausgewählter historischer Beispiele den Einfluss von Revolutionen, Aufständen und Revolten auf den Städtebau. Denn die Angst der Herrschenden vor den »gefährlichen Klassen«, die sich sukzessive zur Arbeiter*innenbewegung formieren, manifestiert sich auch in der Wiener Stadtplanung.