OIKODROM

OIKODROM ist ein Forschungsinstitut, das 1994 als NPO gegründet wurde. Es generiert nachhaltige Zukunftsbilder und Strategien in ruralen und urbanen Kontexten von Europa über China bis hin zu den islamisch geprägten Mittelmeerländern.

Foto: RioOnWatch
Stadt-Praxis Sa, 9 OKT 2021
09:30–19:30
Foto: RioOnWatch
Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Thementag: Strategien des Wandels

Der Thementag bietet eine umfassende Möglichkeit, sich mit der Frage nach Strategien für den Wandel auseinanderzusetzen. Beginnend mit einer Keynote des Frankfurter Stadtforschers Klaus Ronneberger, der ausgehend von der Pariser Commune Autogestion (Selbstverwaltung) als Organisationsweise diskutiert, stehen zwei mal drei Workshops und zwei Gesprächsrunden am Programm. In den Gesprächsrunden stellen Initiativen ihre strategischen Überlegungen vor und Expert*innen diskutieren über Wege zu gesellschaftlichem Wandel. Die Workshops reichen vom Movement Action Plan über selbstorganisiertes Bauen bis zu Film und Radio als Tools für soziale Transformation.


Foto: Syncity
Workshop Sa, 9 OKT 2021
15:00–17:00
Foto: Syncity
Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

SYNCITY - Neue Werkzeuge für eine gute Stadt für alle

Syncity ist ein neuartiger, integrativer Prozess, der benachteiligte Gruppen dabei unterstützt, urbanen Wandel nachhaltig und aktiv mitzugestalten. Der Workshop von Richard Pfeifer (Oikodrom) und Michael Anranter (Oikoplus) bietet auf Basis der Syncity Toolbox dazu neue Konzepte und Methoden sowie praktische Beispiele aus dem Brüsseler Stadtteil Cureghem und lädt zum Erfahrungsaustausch und zum Entwickeln neuer Ideen.