Gartenhofverein Planquadrat

Der selbstorganisierte »Gartenhofverein« wurde Anfang der 1970er Jahre im Zuge der Bürger*innen-Initiative „Planquadrat“ gegründet und betreut bis heute den 5.000 m² großen Park. Seine Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Dadurch unterscheidet sich das Planquadrat wesentlich von einem öffentlichen Park: Seine Nutzer*innen beleben und gestalten das Planquadrat aktiv mit. Der Freiraum ist öffentlich für alle zugänglich. Interessierte sind im Verein herzlich willkommen.

© WikimediaCommons/Gugerrell
Stadt-Praxis So, 18 OKT 2020
11:30–12:30
© WikimediaCommons/Gugerrell
Treffpunkt: Margaretenstraße 34
Margaretenstraße 34, 1040 Wien
59A Preßgasse, 1 Paulanergasse

Planquadrat re:visited

Das Planquadrat stellt ein in Wien einmaliges Modellprojekt dar: Aus einer grauen Stadtbrache im 4. Bezirk entstand Anfang der 1970er Jahre, begleitet von einer mehrteiligen ORF-Dokumentation, ein von Bürger*innen initiierter Freiraum. Die Gemeinde Wien baute schließlich den öffentlichen Park nach den Plänen der Anrainer*innen. Bis heute betreibt der »Gartenhofverein« das »Planquadrat« als selbstverwaltete, öffentlich zugängliche Freizeitoase.