dérive - Radio für Stadtforschung

Radio dérive sendet seit 2011 Reportagen und Features, Vorträge und Interviews zum Stadtraum als Ort der Verdichtung und Seismograph gesellschaftlicher Entwicklungen. Die Inhalte reichen von Urban Gardening in St. Petersburg, informeller Stadtentwicklung in Kairo oder Migrationspolitik in Bristol bis zur Wiener Wohnbaupolitik. Vorträge behandeln das Recht auf Stadt, Immobilienwirtschaft oder aktuelle Sicherheitsdiskurse. Radio dérive war 2012 und 2013 für den Großen Preis der Erwachsenenbildung nominiert. Die dérive-Radiosendungen werden jeweils am 1. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr auf Radio Orange 94.0 ausgestrahlt und von zahlreichen Radiostationen im deutschsprachigen Raum übernommen. Sie sind als Creative Commons lizensiert, stehen für nicht-kommerzielle Zwecke im Cultural Broadcasting Archive unbeschränkt zur Verfügung und können als Podcast abonniert werden.

Foto: RioOnWatch
Stadt-Praxis Sa, 9 OKT 2021
09:30–19:30
Foto: RioOnWatch
Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Thementag: Strategien des Wandels

Der Thementag bietet eine umfassende Möglichkeit, sich mit der Frage nach Strategien für den Wandel auseinanderzusetzen. Beginnend mit einer Keynote des Frankfurter Stadtforschers Klaus Ronneberger, der ausgehend von der Pariser Commune Autogestion (Selbstverwaltung) als Organisationsweise diskutiert, stehen zwei mal drei Workshops und zwei Gesprächsrunden am Programm. In den Gesprächsrunden stellen Initiativen ihre strategischen Überlegungen vor und Expert*innen diskutieren über Wege zu gesellschaftlichem Wandel. Die Workshops reichen vom Movement Action Plan über selbstorganisiertes Bauen bis zu Film und Radio als Tools für soziale Transformation.


Workshop Sa, 9 OKT 2021
11:00–15:00
Festivalzentrale
Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien
U6 Dresdner Straße (7 Gehminuten), Straßenbahn 5, O (5 Gehminuten), Bus 5a Brigittagasse (3 Gehminuten)

Mobile Reporting - Radio dérive

Diese Veranstaltung ist Teil des Thementages.

Welches emanzipatorische Potential verbirgt sich eigentlich in den Mikrofonen unserer Smartphones? Wie klingen soziokulturelle Veränderungsprozesse in der Stadt? Und wie vermittelt man aktivistische, künstlerische und wissenschaftliche Strategien, damit gesellschaftlicher Wandel gelingt? Im Mobile Reporting Workshop von Radio dérive gestalten wir mit unseren Handys eigene Kurz-Beiträge, die hörbar machen, was uns bewegt.