Foto: Boris Sieverts
So, 9 OKT 2022
10:15–14:00

Treffpunkt: 46A Bushaltestelle Wilhelminenberg, ACHTUNG! Geänderte Zeiten
Savoyenstraße, 1160 Wien
U3 Ottakring, Bus 46A Station Wilhelminenberg (Ende der Tour gegen 14 Uhr am Bahnhof Penzing)

Besuch in Penzing II: Ins Tal! (Teil 1)

Boris Sieverts Büro für Städtereisen ­erwandert Wienfluss und Wiental

Schon lange ist die Wien eher ein Bauwerk als ein Fluss (vielleicht muss sie deshalb eigens Wienfluss genannt werden?): Ein spektakulärer Schacht, der der Länge nach durch die Stadt führt, begleitet von S-Bahn, Schnellstraßen und einem Radweg im Flussbett (!). So unvermittelt das Gewässer im Stadtraum auftaucht und auch sofort wieder aus dem Blick gerät, so präsent ist sein Tal: Von den steilen Hängen an den Ausläufern des Wienerwalds bis zu den sanfteren, aber doch markanten Geländemodellierungen der Innenstadt. Für Penzing ist der Fluss mit den parallel zu ihm ausgerichteten Infrastrukturbändern das strukturgebende Element schlechthin, man ist versucht, den Bezirk als Bandstadt an dieser Achse zu beschreiben! Das ist die Wahrnehmung des Tals als Sohle. Aber "Tal" bedeutet immer auch Querbeziehungen. Man steigt an den Rändern des Tals ebenso hinab oder hinauf, wie man (bei anderer Gelegenheit) seiner Sohle folgt. Die Raumwahrnehmungen könnten unterschiedlicher nicht sein.

»Besuch in Penzing II: Ins Tal« besteht aus zwei Teilen. Die beiden Städtereisen gehören zusammen, können aber auch einzeln absolviert werden. Teil 1 startet um 10.15 Uhr an der Bushaltestelle Wilheminenberg. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Schutzhaus endet die Tour gegen 14 Uhr am Bahnhof Penzing. Festes Schuhwerk, Getränk und adäquate Kleidung empfohlen! Für das gemeinsame Mittagessen (Suppe, Getränk, Kaffee) wird am Beginn der Tour ein Unkostenbeitrag von EUR 10.- eingehoben. Bitte passend mitnehmen!

Wanderlustige, die beide Teile absolvieren wollen, bitten wir um Anmeldung für beide Teile.

Hier geht‘s zum »Besuch in Penzing, Teil 2«!

Ein Kooperationsprojekt von KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien und dérive.