Parko
Filmscreening, Dokumentarfilm Griechenland/Deutschland 2016, 37 min
15.10.2017 11:30 Kunsthalle Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

- English version below - Erreichbarkeit: Haltestelle Volkstheater - U2/U3, Straßenbahn 49 & Bus 48A / Haltestelle Museumsquartier - U2. Kostenbeitrag: Freie Spende!

Der Dokumentarfilm Parko portraitiert die Besetzung und Verwandlung eines ehemaligen Parkplatzes im Herzen Athens zu einem Park. Inmitten der Finanzkrise schafft sich die Nachbarschaft selbstorganisiert dringend benötigten Grünraum, der als Commons verwaltet wird. Der Film folgt der Entstehung des ungewöhnlichen Parks und porträtiert wie die Aktivist*innen der alltäglichen Misere der Austeritäts-Politik einen Ort des Feierns, des Austauschs und der Zuflucht entgegenstellen. Im Anschluss Gespräch mit FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz und Führung durch die Ausstellung How to Live Together der Kunsthalle Wien. English version on subpage!


Parko ist der erste Dokumentarfilm eines jungen Teams befreundeter und unabhängiger Filmemacher*innen aus Griechenland und Deutschland. Sie stellten sich bei der Filmproduktion der Herausforderung, diese ohne formelle Hierarchien zu gestalten. Entscheidungen zum Film wurden nach dem Konsensprinzip getroffen und spiegeln in ihrer Herangehensweise im Prozess die im Film porträtierten Themen Zusammenarbeit, Selbstermächtigung und Commons.

http://parkofilm.net/

Im Anschluss Gespräch mit Christina Condak und Peter Leeb, FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz sowie Führung durch die Ausstellung How to Live Together der Kunsthalle Wien.

FRISCH – Freiraum Initiative Schmelz ist eine 2012 gegründeter Zusammenschluss zur Öffnung von Grünraum für die öffentliche Nutzung am Praxisbeispiel der Schmelz im 15. Bezirk in Wien. http://www.freiraum-schmelz.at

Christina Condak und Peter Leeb sind Aktivist*innen bei FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz und lehren am Institut für Kunst und Architektur. Sie sind Architekt*innen und Partner von NURARCHITEKTUR in Wien. http://www.nurarchitektur.com

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kunsthalle Wien statt.

Eintritt gegen freie Spende

Parko Film

Documentary, Greece / Germany 2016, 37 minutes

The documentary film Parko portrays the occupation and transformation of a former parking lot in the heart of Athens into a public park. In the midst of the financial crisis, the neighborhood creates self-organized much-needed green space, which is collectively managed as a Commons. The film follows the origins of the unusual park and portrays how the activists are creating a place of celebration, exchange and refuge against the everyday misery of austerity policy.

The team of four young Filmmakers from Germany and Greece shot Parko to create a counter publicity to the mainstream media concerning Greece and the crisis. They want to highlight different kinds of realities and stories that are hardly covered by mainstream media or recognized in public debate. Parko is their first documentary film.

http://parkofilm.net/

After the Screening we will host a talk with two Viennese activists from FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz, followed by a guided tour through the exhibition How to Live Together at the Kunsthalle Wien.

The event takes place in cooperation with the Kunsthalle Wien.

free donations welcome


KATEGORIEN: Film-Kunst-Musik

TAGS: Athen, Park, Öffentlicher Raum, Allmende, Selbstorganisation, Recht auf Stadt, Grün- und Freiraum, Wien