Arbeitsstunde Baugemeinschaft
12.10.2017 16:30 - 17:30 Festivalzentrale Az W, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Erreichbarkeit: Haltestelle Volkstheater - U2/U3, Straßenbahn 49 & Bus 48A / Haltestelle Museumsquartier - U2

Derzeit gibt es in Wien so viele Gruppen, die in Gemeinschaft planen und bauen wie noch nie. Doch welche Ideen stecken eigentlich hinter den Namen wie Gleis21, Bikes and Rails, Que[e]rbeet oder Seeparq? Wen suchen sie? Wie bauen sie? Wie wollen sie wohnen und arbeiten? In Ergänzung zum Baugemeinschaftsforum am 7.10. lädt die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heute zur Arbeitsstunde Baugemeinschaft und heißt Akteure des urbanize! Festivals willkommen, um weiter zu denken und zu arbeiten.


Ernst Gruber

Im Rahmen der Arbeitsstunde wird an das beim Forum Baugemeinschaft am 7.10. erarbeitete Wissen angeknüpft. Die Arbeitsstunde findet im Rahmen des urbanize! Festivals statt und aus dessen Umfeld werden Akteure dazu geladen, zusammen mit der Initative für Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen weiter zu denken und zu arbeiten.

Geleitet wird die Arbeitsstunde von Ernst Gruber. Er ist Architekt, Vermittler und Stadtforscher. Ernst Gruber hat Architektur in Canterbury, Weimar und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien studiert, arbeitet jetzt beim Wohnbund und ist im Vorstand der Initative für Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen tätig.

Eine Veranstaltung der Initative für Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen in Kooperation mit dem urbanize! Festival.


KATEGORIEN: Workshop

TAGS: Housing Rights, Gemeinschaftliches Wohnen, Wien, Mietshäusersynidkat